Heute: 23

Gestern: 51

Insgesamt: 45757

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Über uns


Seit dem Jahr 2001 veranstaltet der Verein für Natursport und Kunst Hase-Ems e.V. (VNKHE) Projekte für Erwachsene und Jugendliche und setzt so sein seit über zwei Jahrzehnten andauerndes Engagement fort. Das Projekt „Zirkus der Kulturen“, das nun zum vierten Mal in dieser Form ausgeführt wird, konnte bish er mit jeder Durchführung weiterentwickelt und verbessert werden. Es gehört zum festen Programm des VNKHE und hat sich an den teilnehmenden Schulen, also an der Integrierten Gesamtschule Fürstenau (IGS), an der Justin-Kleinwächter-Realschule Greven (JKR) und am Gymnasium Damme bereits etabliert und wird in jedem Jahr gerne von der Schulleitung unterstützt.


So sammelten sich am 1. September Schüler der JKR Greven, der IGS Fürstenau sowie des Gymnasiums Damme am Hallenbad in Greven. Sie alle sind zwischen 13 und 16 Jahren und
wollen an der Ausbildung „Juleica“ teilnehmen, das heißt, sie lassen sich zu offiziellen Jugendleitern ausbilden. Zu ihnen stießen wie schon in den Jahren zuvor 13 Studenten aus dem russischen Perm, sechs Studenten der Universität Münster und einige ehrenamtliche Helfer sowie die Hauptverantwortlichen Axel und Jörg Klose.


Denn in den nächsten fünf Tagen müssen sie logistische und organisatorische Höchstleistungen vollbringen, indem sie ein Lager mit 9 Gruppenzelten,zwei Küchenzelten,
zwei Materialzelten, sowie zusammen mit der Familie Richter vom Zirkus Oskani ein riesiges Zirkuszelt samt Einrichtung aufbauen und sich anschließend thematisch auf die Arbeit mit der Klasse 6a der JKR Greven (Klassenlehrerin Sabina Bartels) vorbereiten, die am 5. Septemberihre einwöchige Klassenfahrt antritt.


Ziel dieses Projektes ist nicht nurdie Ausbildung der älteren Schüler zu Jugendgruppenleitern, sondern auch die Veranstaltung von zwei Zirkusaufführungen, bei der die jüngeren Schüler zusammen mit der professionellen Crew des Zirkus ihre einstudierten Kunststücke aufführen. Gleichzeitig werden insechs Zelten Länder der unterschiedlichsten Weltreligionen präsentiert: Zimbabwe, Indien, Tibet, Guatemala, Libanon und Israel.
Doch damit noch nicht genug. Neben dieser künstlerischen und interkulturellen Arbeit lernen die Schüler Kajak fahren, sie nehmen an einer Schwimmausbildung teil und studieren die
ökologischen Gegebenheiten im Ems-Bereich. Dies sei nur ein kleiner Einblick in dasvielfältige Programm bis zum 16. September, in dem die Schüler von morgens bis abends begeistert eine attraktive Form des Lernens kennen lernen.


Möglich sind solche groß angelegten Projekte nur durch umfangreiche öffentliche und private Unterstützung. Besonders möchten wir uns bei der Stadt Greven, den Kreissparkassen
Bersenbrück und Steinfurt, der Volksbank Merzen-Füsrtenau sowie dem Modehaus Wieschhörster bedanken! Schlussendlich gilt unser Dank all denen, die das Projekt materiell und ideell unterstützt haben.

 

  Zusammenfassung von 2004

___________________________________________________________________________

 

Unsere Partner

 

Judo- Club Greven von 1960 e.V.

 

KreisSportBund Osnabrück

 

 

Kinderhof Campemoor

 

 

Paul-Moor Schule Bersenbrück
Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück (HpH-BSB)

 

 

Technische Universität Perm

 

 

Justin-Kleinwächter-Realschule Greven
Kontakt: Jörg Klose joerg_klose@ yahoo.de

 

DLRG Bersenbrück
Kontakt: Dr. W. Markus

 

Stamm Armin, Fürstenau (Pfadfinder)
Kontakt: Stefan Dartsch Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Kontakt: Andreas Klose andreas.klose@ uni-muenster.de  http://www.uni-muenster.de

 

Berufsbildende Schulen Bersenbrück
Kontakt Jürgen Meyer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http//www.bbs-bersenbrueck.de