Heute: 23

Gestern: 51

Insgesamt: 45757

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

Berichte

Nachbereitung | Projektabschluß 2017

ALändergruppenarbeit ltkreis Bersenbrück

Mit den Nachbereitungswochenendseminaren enden für das internationale Netzwerk „Zirkus der Kulturen“ die jeweiligen Projekte jedes Jahr.

Russen/innen, Deutsche, und Araber/innen erinnerten in den Projekten 2017: 18 Jahre „Zirkus der Kulturen“, 17 Jahre „Russisch – Deutsche Freundschaft“, 12 Jahre „gelebte Inklusion“ und 2 Jahre „russisch – deutsch – arabische Freundschaft“.

Weiterlesen ...

Meine Traumferien - von Valeria

WorkshopZum vierten Mal war ich in Deutschland. Und zum vierten Mal war es dank nur dem Projekt «Zirkus der Kulturen». Dieser Aufenthalt im Rahmen des Programms hat sich unterschieden, da ich vorher nur an dem WinterProjekt teilgenommen habe. Diesmal haben wir zwei schöne Woche voller neuer Eindrücke und Erfahrungen in einem wunderschönen Ort in Ankum verbracht.
In erster Linie, bevor die Kinder ins Lager kommen, war unsere Aufgabe, über ein intensives Programm für sie nachzudenken. Das heißt, die Jugendleiter haben diverse Kennlernspiele in jeder Ländergruppe vorbereitet, nachher wurden alle Spiele zwischen den Leuten im Lager zusammen ausprobiert. Dabei gingen die Ländergruppenstunden, in den wir unsere zukünftige gemeinsame Arbeit, die die Präsentationen, Unterhaltungen, Veranstaltungen betraf, komplett geplant haben.

Weiterlesen ...

Zum Abschluss des Russlandprojektes

Die Landespatronin von BashkortostanHallo, wir sind es wieder vom internationalen Presseteam des „Zirkus der Kulturen“ Fiona Kuhlmann (Heeke) und Axel Klose, D.Q. aus Heeke.
Diesmal mit unserem letzten Bericht von unserer 21tägigen Tour unter dem Motto „Auf der Suche nach dem Glitzern des Wassers“ aus dem Ural (Russland).
Was für ein Abschied von den Organisatoren der „Verlorenen Welt“ aus Perm nach unserer Bootstour. Eine achtstündige Busfahrt vom Dorf Meschewoj aus der Region Tscheljabinsk durch traumhafte abwechslungsreiche Landschaften des „Landkreises“ Bashkortostan ging es dann wieder zu unserer seit 2001 zweiten Heimatstadt Perm. Beeindruckend auf dieser Reise noch beim Überschreiten der „Kreisgrenze“ die Statue der Landespatronin von Bashkortostan. Der Besuch der Eishöhle in Kungur dann der Höhepunkt  bei unserem zwei tägigem Aufenthalt wieder in einem Haus der streng bewachten, eingezäunten Studentenwohnblöcke in dieser Uralstadt. Eineinhalb Tage dann die Bahnfahrt von Perm nach St. Petersburg, dem Venedig des Nordens. Diesmal auch mit dabei Elena Petrova, der Lehrerin der Schule 83, die mit uns nicht nur auch auf der Bootsfahrt, sondern auch mit ihren Schülern/innen schon im Sommerprojekt auf dem Jugendzeltplatz in Aslage/ Ankum mit dabei war. Fest in der Hand nun das Besuchsprogramm in dieser Europäischen Stadt Russlands von Sergei und Andre, die uns nun schon seit 21 Tagen durch das gesamte Projekt begleiten.

Weiterlesen ...

Russland, die Dritte. Ein neuer Bericht vom internationalen Presseteam

Bootstour 1Hallo, wir sind es wieder, diesmal mit unserem dritten Bericht ueber unsere Bootstour auf dem Uralfluss "Ai", das internationale Presseteam Natalie Korfmann (IGS Fuerstenau), Andrej Starkov (PRNPU/Perm) und Axel Klose (Alfhausen/Heeke).

Statt in den russischen Gastfamilien waren wir diesmal nach dem Aufenthalt bei der "Neuen Generation" in dem Studentenwohnheim der Perm National Research Polytechnic University (PRNPU) in Perm untergebracht. Hoehepunkt diesmal der Besuch des Museumsdorfes "Kochlovka", zwei Stunden von Perm entfernt.

Weiterlesen ...

Mein Abenteuer beim "Zirkus der Kulturen" (Kate berichtet)

Kate Lagerfeuer 2017Arbeit und Präsentation der Workshops.
Deutschland, Jugendlager und natürlich Mischung der Kulturen – was könnte noch die Sommerferien unvergesslich machen?Ohne lange zu überlegen, entschied ich mich das zweite Mal an dem Projekt «Zirkus der Kulturen» teilzunehmen. Und so fing mein Abenteuer an.

Weiterlesen ...

„New Generation“ Region Perm | Sommerlager Russland

„New Generation“ Region Perm (Ural)/Altkreis BersenbrückRussland Perm 2017
Wir sind es wieder, diesmal mit unserem zweiten Bericht vom Aufenthalt bei der „Neuen Generation“, das internationale Presseteam Natalie Korfmann (IGS Fürstenau), Ekaterina Kataeva aus Perm und Axel Klose aus Heeke.
Was für ein riesiges Sportcamp direkt am Fluss der Kama. Feste Unterkünfte und Zelte für die 500 Kinder mit ihren Jugendleiter/innen und dem Personal mitten in einem herrlichen Waldgebiet. Verteilt Sporthallen und Sportplätze für alle Sportarten, Spielplätze und Klettergerüste, einem Freibad mit einer Banja und v. a. m.

Weiterlesen ...

Zirkus der Kulturen erneut in Russland unterwegs

russland 2017 1Ein Jahr ist nun wieder vergangen; wir sind es wieder vom internationalen Presseteam aus Russland mit unserem ersten Bericht vom „Zirkus der Kulturen“, diesmal unter dem Motto am Anfang unserer Reise:
„Alle Kinder dieser Welt sprechen die gleiche Sprache!“.
Was für ein zeitlicher Aufwand für 15 Personen am Start dieser Reise:
04:40 Uhr Treffen beim D.Q. aus Heeke, einsteigen von vier Personen, 04:45 Uhr dann auf dem ALDI Parkplatz in Bersenbrück, Einstieg für fünf Personen und auf dem IGS Busbahnhof in Fürstenau dann um 05:15 Uhr die fünf restlichen Russlandfahrer der fünfzehnköpfigen Russlandbesatzung!

Weiterlesen ...

Aufruf!

Jugendleiterausbildung im Zeltlager in BersenbrückEin etwas ungewöhnlicher Aufruf eines 75 jährigen an die ehemaligen Schüler/innen und Sportler/innen aus den Jahren 1975 bis 1981 vornehmlich aus Sögel/Hümmling und ab 1981 Ehemalige der Integrierten Gesamtschule Fürstenau.

Hallo Ihr Ehemaligen, SchülerInnen, PfadfinderInnen, SportlerInnen, StudentInnen und VerantwortungsträgerInnen „Zirkus der Kulturen“!
Ein Aufruf eures ehemaligen Paukers, Trainers und Projektleiter Axel Klose!

Weiterlesen ...

Generalversammlung in Rieste

Die VorstandsmitgliederWie immer, und das seit 20 Jahren, findet die Generalversammlung des Vereins für Natursport und Kunst Hase-Ems e.V. in der Gaststätte „Zum Weidehof“ in Rieste statt. 25 Mitglieder, Erwachsene und Jugendliche aus den verschiedenen Schülergenerationen (vor allem aus der Integrierten Gesamtschule Fürstenau) erinnerten sich und sagten deshalb zu. „16 Jahre Deutsch-Russische Freundschaft“ und „11 Jahre gelebte Inklusion – vorsichtig herantastend“.
Seit 1987 besteht dieser Verein, entstanden aus den Projekten einer Klasse der IGS Fürstenau mit ihrem ehemaligen Klassenlehrer und jetzigem Vereinsvorsitzenden A. Klose (Heeke) sowie Projekt-leiter der internationalen Bildungsmaßnahmen „Zirkus der Kulturen“ seit 2001 in Deutschland und in Russland.

Weiterlesen ...

Abschiedstournee beginnt - Aufruf an die Hümmlinger

DSC06501Ein etwas ungewöhnlicher Aufruf eines 75 jährigen an die ehemaligen Schüler/innen und Sportler/innen aus den Jahren 1975 bis 1981 vornehmlich aus Sögel/Hümmling.
Nicht nur an Sie aber geht nun dieses Angebot, sondern auch an die Kinder der Ehemaligen. Der immer noch tätige, nun auch pensionierte, Lehrer, der IGS Fürstenau A. Klose (Alfhausen/Landkreis Osnabrück) lädt sie ein, an seine internationalen und interkulturellen Projekte in der „Schule der besonderen Art – Zirkus der Kulturen“ 2017 teilzunehmen.

Weiterlesen ...

Urkunden verliehen

Urkunden verliehenAlle Jahre wieder, nach der letzten Bildungsmaßnahme des Netzwerkes „Zirkus der Kulturen“, dem Sommerlager auf dem Jugendzeltplatz Aslage in Ankum (Wir berichteten) werden die Urkunden zum/zur FachassistentIn an die TeilnehmerInnen des 5.-8. Jahrganges der IGS Fürstenau  in der Bücherei ihrer Schule in einer kleinen Feierrunde vom Projektleiter A. Klose (Heeke) überreicht.

Weiterlesen ...

Aufruf an die Ehemaligen

DQHallo Ihr Ehemaligen, SchülerInnen, PfadfinderInnen, SportlerInnen, StudentInnen und VerantwortungsträgerInnen „Zirkus der Kulturen“!

Ein Aufruf eures ehemaligen Paukers, Trainers und Projektleiter Axel Klose!

An die Sögler- Hümmlinger- Generation (1975-1981):
Gymnasium- Realschule Sögel, Sigiltra- Sögel und Leichtathletikgemeinschaft Hümmling!

Weiterlesen ...

Perspektiven

borders 1297160 1280Hallo ihr Lieben aus Nah und Fern

Russen/innen, Deutsche und …

  1. 1.Projekte 2017

 

A) Die meisten von euch wissen es schon: Unser Winterlager – Sommerlager – Russlandaufenthalt findet in dieser Form das letzte Mal statt.

Weiterlesen ...

Auf nach Russland 2017

Mit dem Katamaran auf einem Uralfluss unterwegsAuf nach Russland 2017- „Zirkus der Kulturen“ sagt: „Wir erinnern und bedanken uns!“ 17 Jahre deutsch, russische Freundschaft.
Das internationale „JugendKompetenzTeam“, Deutsche, Russen/innen, Araber/innen, aus der Region Osnabrück bietet im Rahmen des Kooperationsmodells „Schule/Verein“ eine Russlandreise an. Vom 06. Juli bis zum 26. Juli, in den Sommerferien in Niedersachsen, heißen die Stationen  Flughafen Düsseldorf, Moskau, Perm (Ural), St. Petersburg und zurück. In diesem Jahr wird dieses Projekt in dieser Form zum letzten Mal durchgeführt.

Weiterlesen ...

Die Menschenwürde ist unantastbar – weltweit .....

MBesuch beim Landkreis Osnabrückit den Nachbereitungswochenendseminaren enden für das internationale Netzwerk „Zirkus der Kulturen“ die jeweiligen Projekte jedes Jahr. Projektübergreifend das Motto in diesem Jahr: „Die Menschenwürde ist unantastbar – weltweit – ganz gleich, in welchen Kulturen man aufwächst und mit welchen Einschränkungen man das Licht auf der „Muttererde“ erblickt hat.“ (DQ/Heeke)
Das Sommerprojekt auf dem Jugendzeltplatz Aslage in Ankum und das Russlandprojekt in der Region Perm/Ural (Russland) standen in diesen Seminaren im Mittelpunkt der jeweiligen Evaluationen.

Weiterlesen ...

Abschlussbericht Russland 2016

Aufmerksame Kinder und Jugendliche bei den PräsentationenWir sind es wieder vom Zirkus der Kulturen, diesmal mit unserem internationalen Presseteam Alexandra Bandrina (Perm), Katja Deeva (von der Schule 12 mit dem Schwerpunkt Deutsche Sprache), Vincent Schenk (Alfhausen/ Berlin) und Axel Klose (Heeke). Wir berichten von unserem siebentägigen Aufenthalt bei der „New Generation“ (NG) in der Region Perm und von unserem Kurzaufenthalt in St. Petersburg als Abschluss unserer dreiwöchigen Russlandreise.      

Weiterlesen ...

Mit der Aeroflot nach Moskau

Lagerromantik in der russischen Wildnis

Hallo, wir sind es wieder, Mascha Pronina (Perm), Vincent Schenk (Heeke / Berlin) und Axel Klose (Heeke) vom internationalen Presseteam des Netzwerkes "Zirkus der Kulturen".  Seit 16 Jahren berichten wir in Deutschland und in Russland von unseren interkulturellen Bildungsmaßnahmen unter dem Motto "Wir bewegen Jugend - Jugend bewegt Gesellschaft". Wir berichten nun von unserer ersten Etappe unserer Reise durch Russland: "Auf dem Weg zur Vishera im Norden des Urals!".

Weiterlesen ...

„Zirkus der Kulturen“ Sommer- Russlandprojekt 2015

 

Die stolzen JugendleiterInnen mit ihren Urkunden

2015-  „15 Jahre Deutsch- Russische- Freundschaft“- „10 Jahre gelebte Inklusion- vorsichtig herantastend“; daran erinnerten die MitgliederInnen des internationalen Jugendkompetenzteam (IJKT) des Netzwerkes „Zirkus der Kulturen“ auch in ihrem Sommerprojekt am Alfsee und bei ihrem 21tägigen Russlandaufenthalt in der Region Perm mitten im Ural. In zwei Septemberwochenendseminaren wurden diese Bildungsmaßnahmen jetzt im DLRG- Heim in Bersenbrück evaluiert, ausgewertet und auch bereits die Perspektiven für das Jahr 2016 „auf den Weg“ gebracht.

Weiterlesen ...

Das internationale Jugendlager “Sprich mit!Mach mit!” - von Anastasiya Guseva

Das internationale Jugendlager “Sprich mit!Mach mit!”
Im Zeitraum vom 16. 8 bis 24.8 fand an der Schwarzmeerküste das internationale Jugendlager "Sprich mit! Mach mit!" statt. Das Projekt wurde zum siebten Mal vom Jugendring der Russlanddeutschen organisiert. Ich wurde als Vertreterin des Vereins für Natursport und Kunst Hase-Ems e.V. eingeladen, an diesem Projekt teilzunehmen. Viele engagierte und sehr motivierte Jugendliche sowohl aus unterschiedlichen Regionen Russlands als auch aus Kasachstan, Deutschland und Österreich waren auch vor Ort und haben dieses Projekt mit ihren Ideen, Lächeln und Freundlichkeit beseelt. Mehr als 90 Teilnehmer haben mit mir zusammen diese 8 Tage voller neuer Erfahrungen und Eindrücke verbracht. Die meisten von ihnen haben im Projekt die Jugendorganisationen der Russlanddeutschen vertreten, die sich in vielen Regionen Russlands befinden. Dabei waren auch die Delegationen des Bundesverbandes "Deutsche Jugend in Europa", des "Jugend- und Studentenrings der Deutschen aus Russland", des Verbandes der russischsprachigen Jugendlichen in Deutschland "JunOST", sowie Vertreter der Jugend Europäischer Volksgruppen. Auf alle Teilnehmer hat ein sehr intensives Programm gewartet.

Weiterlesen ...

Zweiter Pressebericht aus Russland August 2015

Region Perm (Ural/Russland)/Altkreis Bersenbrück/Landkreis Steinfurt. Hallo, hier sind wir wieder vom interDeutsche Tagnationalen Presseteam des Netzwerkes „Zirkus der Kulturen“! Diesmal mit unserem zweiten Bericht aus Russland aus der Region Perm (Ural/Russland). Großes Hallo vor allem von den Kindern der ‘Neuen Generation‘ („New Generation“), die uns schon in den vier Jahren zuvor hier erlebt hatten. Einige hatten sogar ihre Fäden dabei und begrüßten uns mit dem „Pariser Eifelturm“ oder dem „Apachentor“, Fadenfiguren, die sie noch im Gedächtnis hatten. 500 Fäden hatten wir auch dieses Mal wieder als Gastgeschenk für die 500 Kinder im Gepäck, die in diesem Camp immer jeweils für drei Wochen betreut werden. Die Kinder in Russland haben im Sommer immer ein Vierteljahr Sommerferien.

Weiterlesen ...

Dritter Pressebericht aus Russland August 2015

Region Perm/Ural/ Altkreis Bersenbrück.

Auf BootstourHallo hier sind wir wieder vom internationalen Presseteam „Zirkus der Kulturen“ mit unserem dritten und letzten Bericht von unserem Russlandaufenthalt auch unter dem Motto „Auf der Suche nach dem Glitzern des Wassers- Wasser ist nicht immer gleich H2O“: Wieder zu Hause nach 21 Tagen eines tollen Russlandprojektes Die letzten acht Tage hatten es in sich: Abschied von den Kindern und Jugendlichen der New Generation an der Kama; fünf Stunden Fahrt mit dem Bus an den Ural- Fluss Tschussovaja in der Nähe von Ekaterinburg, Mittagessen, Aufladen der Katamarane für die Bootstour, noch einmal sechs Stunden Busfahrt durch eine Traumlandschaft im Ural an die Einsatzstelle des gleichen Flusses, Aufbau und Beladen der Katamarane und dann die ersten 6km auf dem Tschussovaja bis zur ersten Übernachtungsstelle in „freier Wildbahn“: Fünf Tage Bootstour folgten,

Weiterlesen ...

Begegnung von Verantwortungsträgern aus Perm und dem LandesSportBund Niedersachsen

Altkreis Bersenbrück / Hannover

Hoher Besuch beim LandesSportBund Niedersachsen in Hannover  Foto: LSBHoher Besuch beim LandesSportBund Niedersachsen in Hannover. Die Leiterin für Grundsatzfragen Frau Dr. Daalmann hatte zur Festigung der Sportpartnerschaft mit der Region Perm / Ural nicht nur Vereine und Sportverbände des Landes Niedersachsen sondern auch eine VIP – Delegation aus Russland, allen voran die Stellvertretende Vorsitzende der Regierung der Region Perm Frau Irina Ivenskikh, mit ihrem Team eingeladen. Mit von der Partie der Verein für Natursport und Kunst Hase -Ems e.V. mit seinem Vorsitzenden A. Klose (Heeke) und der Integrations – und Migrationsbeauftragten Ch. Graf (IGS Fürstenau). Seit 2000 gibt es diesen Kulturvertrag zwischen der Region Perm und dem Land Niedersachsen.

Weiterlesen ...

„Sprich mit, mach mit!“ VRJD JunOst e.V.

Eine Power- Point Präsentation von Nastja Gueseva.1grenze

Nastja studiert Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und gleichzeitig an der Uni in Perm Deutsche Philologie.

Sie nimmt als Russin für uns an einem internationalen Jugendlager für Russlanddeutsche aus Russland und Deutschland teil.
 
Klickt auf das Bild um die Powerpoint Präsentation zu starten!

Erster Pressebericht aus Russland August 2015

Kazan/Region Perm/Ural/Altkreis Bersenbruck.

Hallo hier sind wir wieder, das international Presseteam “Zirkus der Kulturen” mit unserem ersten Bericht aus Russland.

Was fur ein Start: 03:45 Uhr Start mit der Grosraumtaxe ( 15 Personen) vom IGS – Busbahnhof fur die Teilnehmer/innen aus dem Landkreis Vechta und Osnabrück, 06:45 Einchecken auch für die Teilenhmer/innen aus Greven auf dem Flugplatz Düsseldorf, 08:45 Abflug nach Moskau, Landung 13:00 Moskauer Zeit ( eine Stunde später), eine Stunde Ausschecken mit Passkontrolle endlich in Russland. Grosses Hallo Aleksandra Bandrina und Lena Lugovzeva vom internationalen Jugendkompetenzteam aus Perm erwarten uns schon. Die Reise geht weiter: Einstieg in einen Zug bis zum nächsten Bahnhof nach Moskau, Einstieg in die Metro, Fahrt bis zum Kazanerhauptbahnhof. Dort sofort zur Gepäckaufbewahrung und ab mit der Metro zum “Roten Platz”; hinein ins Moskauer Leben mit obligatorischen Gruppenfoto vor dem Kreml. 23:10, Moskauer Zeit, im doppelstockigen Eisenbahnwagon dann nach Kazan, einer im sudöstlichen Teil Russlands liegenden, muslemisch geprägten Stadt. Ein direct in der Fussgängerzone liegenden Hostel dann das Quartier fur die nächsten drei Tage. Eine Stadtrundfahrt mit deutschsprechender russischen, tatarischgeprägten, Reiseleiterin der erste Höhepunkt dieses Aufenthaltes. Beeindruckend der Besuch des Tatarendirfes und der Hauptmoschee im Kazaner Kreml. Eine Flussfahrt auf der Volga bildete den Abschluss des Besuches dieser sich interkulturell, international entwickelten Stadt.

Weiterlesen ...

Deutsch-Russisches Jugendforum - 29.05.- 02.06.2015

Auf der anderen Seite des euroasiatischen Kontinents, etwa 10000 km weit entfernt von Berlin fand von 29.05-02.06.2015 ein Deutsch-russisches Jugendforum statt. Meine Bewerbung zu dieser Veranstaltung war erfolgreich und ich wurde als Vertreterin des Vereins für Natursport und Kunst Hase-Ems e.V. eingeladen, dabei zu sein. 40 Leute sowohl aus ganz Russland als auch aus Deutschland haben daran teilgenommen. Die Leute, die ich nie im Leben vergesse, weil sie so offen und voll motiviert waren und eine sehr freundliche und lebendige Atmosphäre auf dem Forum erschafft haben.

Weiterlesen ...