Heute: 23

Gestern: 51

Insgesamt: 45757

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

Winter

Kate berichtet: Der Traum von Deutschland

winter 2017Ein Beitrag von Kate aus Perm - Studentin an der pädagogischen Hochschule in Perm

Schon viele Jahre lerne ich die deutsche Sprache. Kein Wunder, dass ich seit Schuljahren den Traum hatte, eine Reise nach Deutschland zu unternehmen. Und in diesem Winter wurde mein Traum dank dem Projekt «Zirkus der Kulturen» endlich verwirklicht.

Weiterlesen ...

Gesamteindrücke des Aufenthaltes in Deutschland

winterlagerEin Bericht der Studentin Valeriia von der Permer Universität

Das Programm «Zirkus der Kulturen» ist eine der besten Möglichkeiten Menschen und Land von innen kennenzulernen. Offen gesagt bedeutet diese Reise einen enormen Schub für die Entwicklung solcher Eigenschaften wie Flexibilität, Selbstbewusstsein und sogar Disziplin. Und ich finde die Sachen gut, dass nur zwei Wochen so viel mir bringen können.

Weiterlesen ...

Mollseifen 2017: Eine Zusammenfassung

Länderguppe Pakistan / Östrreich: Schicksal der Sabatina James„Fünf Jungen IGS-Fürstenau Zimmer 20, Lehrerin aus Werlte mit Sohn Zimmer 14, vier Mädchen IGS-Fürstenau Zimmer 32, zwei Jungen Campemoor Anbau  Zimmer 35, Organisationsteam Anbau Zimmer 36 so halt es durch das Naturfreundehaus Mollseifen (Sauerland).
„Endlich die „Kleinen“ sind da!“ Sicher, im 40-Bus der Firma Nieporte (Ankum), wurden aus dem Altkreis Bersenbrück die zukünftigen Syrer/-innen, Amerikaner/-Innen, Pakistaner/-innen, und Iraker/-innen ans Ziel gebracht (Wir berichteten!).

Weiterlesen ...

Mollseifen 2017: Ländergruppe Palästina/Israel

Ländergruppe Palästina/Israel„Dobriy den/Guten Tag,Priyatnawaappetita/Guten Appetit, Kakdela/Wie geht es dir, Spokoinoinochi/Gute Nacht“ tönt es lautstark, erst einzeln dann abwechselnd erst in Russisch (Lautsprache) dann in Deutschnacheinander aus dem Naturfreundehaus im Mollseifen (Sauerland).

Weiterlesen ...

Wir schaffen das gemeinsam - Weltweit - Die Schule der besonderen Art

Robert Badi beim Training für das FadenspielZirkus der Kulturen: „Wir schaffen das gemeinsam - Weltweit - Die Schule der besonderen Art“ – Deutsche, Russen/innen, Araber.
Diesmal begrüßte die „Weltkarte des Terrors“ der NOZ die Teilnehmer/-Innen des diesjährigen Vorbereitungswochenende für die interkulturelle, internationale (Russland) Bildungsmaßnahme des aus einem Projekt der 80iger Jahre an der IGS-Fürstenau entstandenen „Verein für Natursport und Kunst Hase Ems e.V.“. Man gedachte nicht nur der Opfer der schrecklichen Ereignisse in Berlin, sondern auch der Opfer der Krisenherde dieser Erde; einschließlich der Millionen Flüchtlinge als Folge dieser Ereignisse – Weltweit. Das Motto dieses auch internationalen Jugendaustausches: „Kinderrechte sind auch Menschenrechte – Weltweit – Auf keinem Auge blind!“

Weiterlesen ...

Nachbereitung Winterlager 2016

P1080959Volles Haus, knapp 40 Personen aus den Landkreisen Osnabrück und Steinfurt, beim Nachbereitungstreffen des Netzwerkes „Zirkus der Kulturen“ für das vergangene Winterprojekt 2016, im Naturfreunde Haus in Mollseifen/Hochsauerland (wir berichteten). Schüler/innen und Jugendliche vor allem aus der IGS-Fürstenau 7. bis 13. Jahrgang, von der Berufsbildenden Schulen Bersenbrück, der Paul-Moor-Schule der heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück und der Justin-Kleinwächter-Realschule aus Greven.

Weiterlesen ...

Marvins Bericht über die Ländergruppenarbeit im Winterlager 2016

Ländergruppenarbeit Eritrea- Deutschland

Vorbereitung, Durchführung, Präsentation und persönliche Eindrücke
Ich heiße Marvin Koslowski, bin 15 Jahre alt und besuche die kooperierenden Klassen der Paul-Moor-Schule in Alfhausen. Das Winterlager ist das zweite Lager, das ich ganz mitmache.
Vorbereitungswochenende
Anna-Lena, die auch auf meine Schule geht und ich haben amVorbereitungswochenende für das Winterlager teilgenommen.Es war  schön viele andere  aus dem Sommerlager wiederzusehen, wiez.B. Robert.

Weiterlesen ...

Mascha berichtet - Ihre Schilderung zum Winterlager 2016

Winterlager 2016Gesamtablauf in Deutschland. Winterlager 2016

Für mich war das Winterlager eine große und wirklich neue Erfahrung. Ich war schon zweimal im Sommerlager, aber dieses Projekt unterscheidet sich sehr von den vorigen. Und das finde ich toll.

Die Gastfamilie, in der ich geschlafen habe, war die Familie von Friedel. Sie alle sind supernett, und dank ihrem warmen Verhältnis und der Gastfreundlichkeit fühlte ich mich ab sofort wohl, wie zu Hause. In drei Tagen hat das Winterlager selbst angefangen.

Weiterlesen ...

Anna-Lena berichtet: Mollseifen 2016

Mollseifen 2016Bericht Winterprojekt 2016  Gesamtablauf Mollseifen und persönliche Eindrücke

Ich heiße Anna-Lena Manthey, bin 16 Jahre alt und besuche die kooperierenden Klassen der Paul-Moor-Schule in Alfhausen in der Abschlussklasse. Das Winterprojekt ist das vierte Lager, das ich ganz mitmache. Ich fand es gut, dass ich auch beim Vorbereitungswochenende dabei gewesen bin. Ich will ja Jugendleiterin werden und konnte so schon die anderen Leute aus meiner Ländergruppe Eritrea-Deutschland kennenlernen.
Als wir am Freitag  in Mollseifen ankamen schien die Sonne und es lag viel Schnee. Da habe ich richtig Lust auf Rodeln bekommen.

Weiterlesen ...

„Wir sind gut präpariert für die nächsten Aufgaben“

Mollseifen 2016„Drei Jungen IGS-Fürstenau (5. Jahrgang), zwei Jungen (6. Jahrgang)  Zimmer 5, vier Mädchen (7. Jahrgang)  Zimmer 14, vier Mädchen (8. Jahrgang) Zimmer 24, drei Jungen  Campemoor Anbau  Zimmer 35, Organisationsteam Anbau Zimmer 36 so halt es durch das Naturfreundehaus Mollseifen (Sauerland).
„Endlich die „Kleinen“ sind da!“ Sicher, im Fünfziger - Bus der Firma Nieporte (Ankum), wurden aus dem Altkreis Bersenbrück und dem Landkreis Steinfurt die zukünftigen EritreaInnen, SyrerInnen, Israelis, PalästinenserInnen, UkrainerInnen, AlbanerInnen und PakistanerInnen ans Ziel gebracht (Wir berichteten!).
Immer zur gleichen Zeit, Mitte bis Ende Januar, wird es lebendig im diesmal auch noch verschneiten Walddorf nahe Winterberg.
Auch das Wetter spielte mit den NewcomerInnen, denn ein Tag vor dem Eintreffen der Reisegruppe fielen 20cm Neuschnee.

Weiterlesen ...

Mollseifen 2016 - Drobriy den!

 

Ländergruppenpaarung Pakistan / Österreich

„Dobriy den/Guten Tag,Priyatnawaappetita/Guten Appetit, Kakdela/Wie geht es dir, Spokoinoinochi/Gute Nacht“ tönt es lautstark, erst einzeln dann abwechselnd erst in Russisch (Lautsprache) dann in Deutschnacheinander aus dem Naturfreundehaus im Mollseifen (Sauerland).

Norbert Martin, Biathlon-Trainer aus Langewiese (Hochsauerland) ist schon darauf vorbereitet. Immer zur gleichen Zeit gastiert hier der „Zirkus der Kulturen“, nunmehr seit bereits 22 Jahren. Die ersten vier Jahre begleitete er die Klasse des damaligen Klassenlehrers A. Klose (Heeke) der IGS-Fürstenau unter dem Motto „Wir müssen zu den alten Lehren zurückkehren,…“. Aus den verschiedenen Projekten dieser Klasse entstand damals das Netzwerk „Zirkus der Kulturen“, seit 17 Jahren auch International mit russischen Schülern/innen und Studenten/innen der Region Perm(Ural/Russland) und diesmal auch aus Wladiwostock.

Weiterlesen ...

Evaluationsseminar in Bersenbrück

Mitglieder des Internationalen Jugendkompetenzteams (IJKT) mit ihren UrkundenAltkreis Bersenbrück/Greven. „15 Jahre Russisch- Deutsche- Freundschaft“- „10 Jahre gelebte Inklusion“, die Mitglieder des internationalen Jugendkompetenzteam des Netzwerkes „Zirkus der Kulturen“ können zufrieden sein mit ihrem Auftakt „Winterprojekt im Naturfreundehaus in Mollseifen“ (Wir berichteten) in diesem Jubiläumsjahr. Knapp 40 aus- und fortzubildende JugendleiterInnen aus den Landkreisen Steinfurt und Osnabrück trafen sich zu ihrem Evaluationsseminar im DLRG- Heim in Bersenbrück.

Weiterlesen ...

Priyatnogoappetita / Guten Appetit - Mollseifen 2015

Gruppenarbeit als UNICEF-Juniorbotschafter in den Ländergruppen „Dobriy den/Guten tag,Priyatnogoappetita/Guten Appetit, Kakdela/
Wie geht es dir, Spokoinoinochi/Gute Nacht“ tönt es lautstark, erst
einzelnd dann abwechselnd erst in russisch (Lautsprache) dann in
deutsch nacheinander  aus dem Naturfreundehaus im Mollseifen (Sauerland).

Weiterlesen ...

Mollseifen- Winterprojekt 2015

Mollseifen/ Greven/Altkreis Bersenbrück. „Drei Jungen IGS-Fürstenau, zwei Jungen BBS-Bersenbrück Zimmer 5, vier Mädchen Anne-Frank-Schule Greven Zimmer 14, zwei Jungen Campemoor Anbau  Zimmer 35, Organisationsteam Anbau Zimmer 36 so halt es durch das Naturfreundehaus Mollseifen (Sauerland).

„Endlich die „Kleinen“ sind da!“ Sicher, im größten 69-Bus der Firma Nieporte (Ankum), wurden aus dem Altkreis Bersenbrück und dem Landkreis Steinfurt die zukünftigen Peruaner/-innen, TürkInnen, RussInnen, Pakistaner/-innen, Kanadier/-innen und Nigerianer/-innen ans Ziel gebracht (Wir berichteten!).

Weiterlesen ...

Wir sind Charlie´ Weltweit – im 15ten Jahr

„Zirkus der Kulturen: `Wir sind Charlie´ - Weltweit – im 15ten Jahr!“
Eine Schweige- und Gedenkminute eröffnete das diesjährige Vorbereitungswochenende auf die erste interkulturelle Bildungsmaßnahme des Vereins für Natursport und Kunst Hase – Ems e.V. und des Judoclubs Greven 2015. Man gedachte nicht nur der Opfer der schrecklichen Ereignisse in Paris, sondern auch der Opfer der Krisenherde dieser Erde; einschließlich der 57 Millionen Flüchtlinge als Folge dieser Ereignisse – Weltweit. Das Motto dieses auch internationalen Jugendaustausches: „Kinderrechte sind auch Menschenrechte – Weltweit – Auf keinem Auge blind!“ Auch 2015 wieder ein Jahr der Jubiläen: 15 Jahre Deutsch – Russische Freundschaft, 10 Jahre gelebte Inklusion – vorsichtig herantastend. Die Wurzeln dieser Integrations- und Migrations-. mittlerweile auch Inklusionsprojekte kann man zurück verfolgen bis in die 80iger Jahre an der IGS-Fürstenau.

Weiterlesen ...

Nachbereitung 2014 - Vorschau 2015

BersenbLändergruppenpräsentation in Russlandrück/Greven. „2014- 15 Jahre Netzwerk Zirkus der Kulturen“, das spiegelte sich auch in allen diesjährigen drei Projekten des Netzwerkes wieder; im Winter im Hochsauerland im Naturfreundehaus in Mollseifen, im Sommer bei der Alfsee GmbH in der Samtgemeinde Bersenbrück und in Russland in der Region Perm. In den jeweiligen Septemberwochenenden wurden jetzt im DLRG- Heim in Bersenbrück von den deutschen TeilnehmerInnen aus dem Sommer- und dem Russlandprojekt die jeweiligen dreiwöchigen interkulturellen Bildungsmaßnahmen ausgewertet und die Perspektiven für das kommende Jahr entwickelt; auch wieder ein Jubiläumsjahr: 15 Jahre Russisch- Deutsche- Freundschaft“; „10 Jahre gelebte Inklusion- vorsichtig herantastend“.



Weiterlesen ...

Endlich die „Kleinen“ sind da!

Mollseifen/ Greven/Altkreis Bersenbrück. „Drei Jungen IGS-Fürstenau, zwei Jungen Oberschule Ankum Zimmer 5, vier Mädchen Anne-Frank-Schule Greven Zimmer 14, drei Jungen Campemoor Anbau  Zimmer 35, Organisationsteam Anbau Zimmer 36 so halt es durch das Naturfreundehaus Mollseifen (Sauerland).
„Endlich die „Kleinen“ sind da!“ Sicher, im größten 69-Bus der Firma Nieporte (Ankum), wurden aus dem Altkreis Bersenbrück und dem Landkreis Steinfurt die zukünftigen InderInnen, ChilenenInnen, TürkenInnen, RussenInnen, ZentralafrikanerInnen und AmerikanerInnen ans Ziel gebracht (Wir berichteten!).
Immer zur gleichen Zeit, Ende Januar, Anfang Februar, wird es lebendig im diesmal auch tief verschneiten Walddorf nahe Winterberg. Auch das Wetter spielte mit den Newcomer/innen, denn ein Tag vor dem Eintreffen der Reisegruppe fielen 20cm Schnee.

Weiterlesen ...

Mollseifen 2014

Mollseifen/ Greven/ Altkreis Bersenbrück. „odin/eins, dwa/zwei, tri/drei, chetire/vier, pjat/fünf, schest/sechs“ tönt es lautstark, erst einzelnd dann abwechselnd erst in russisch (Lautsprache) dann in deutsch nacheinander aus dem Naturfreundehaus im Mollseifen (Sauerland).
Norbert Martin, Biathlon-Trainer aus Langewiese (Hochsauerland) ist schon darauf vorbereitet. Immer zur gleichen Zeit gastiert hier der „Zirkus der Kulturen“, nunmehr seit bereits 19 Jahren. Die ersten vier Jahre begleitete er die Klasse des damaligen Klassenlehrers A. Klose (Heeke) der IGS-Fürstenau unter dem Motto „Wir müssen zu den alten Lehren zurückkehren,…“.

Weiterlesen ...

Die Russischen Freunde können kommen

Bersenbrück/Greven.
Ein gelungener Auftakt  in das Jubiläumsjahr „15 Jahre Netzwerk Zirkus der Kulturen“ liegt hinter ihnen, besonders für die Projektleiter Jörg und Axel Klose (Münster/Heeke) und Joachim Ebel (Greven). Genau vor 15 Jahren traf man sich das erste Mal im DLRG – Heim in Bersenbrück zum Vorbereitungsseminar für das Winterprojekt im Hochsauerland; vornehmlich damals mit Schüler/innen der Integrierten Gesamtschule Fürstenau.

Weiterlesen ...

Eine Urkunde fürs Leben

Eine Urkunde fürs Leben - Altkreis Bersenbrück. Netzwerk „Zirkus der Kulturen“

Rebecca Kreiling (Bersenbrück) hat an einem 15tägigen internationalen Seminar des KreisSportBundes

Weiterlesen ...

Ehrung im Campemoor

Ehrung im Campemoor

Campemoor. Überraschender Besuch beim Kinderhof Campemoor.
Der Projektleiter „Zirkus der Kulturen“ Axel Klose (Heeke), ließ es sich nicht nehmen,

Weiterlesen ...

Mollseifen 2013

Mollseifen 2013
Mollseifen/ Altkreis Bersenbrück. „Gianluca- JKR- Zimmer 10; Enya- IGS- Zimmer 12; Amir- Campemoor- Zimmer 27; Anne- Lena- Paul- Moor- Schule- Zimmer 29;

Weiterlesen ...