Heute: 4

Gestern: 37

Insgesamt: 48986

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

„New Generation“ Region Perm | Sommerlager Russland

„New Generation“ Region Perm (Ural)/Altkreis BersenbrückRussland Perm 2017
Wir sind es wieder, diesmal mit unserem zweiten Bericht vom Aufenthalt bei der „Neuen Generation“, das internationale Presseteam Natalie Korfmann (IGS Fürstenau), Ekaterina Kataeva aus Perm und Axel Klose aus Heeke.
Was für ein riesiges Sportcamp direkt am Fluss der Kama. Feste Unterkünfte und Zelte für die 500 Kinder mit ihren Jugendleiter/innen und dem Personal mitten in einem herrlichen Waldgebiet. Verteilt Sporthallen und Sportplätze für alle Sportarten, Spielplätze und Klettergerüste, einem Freibad mit einer Banja und v. a. m.


DiesmWorkshopal zählen wir als Leitungsteam für die Workshops und Ländergruppen zum Personal. Deshalb fängt unser Tagesrhythmus bereits mit dem Frühstück um 08:30 Uhr an.
Unser erster Tag ist geprägt von der sogenannten Kennlernphase. Am Vormittag stellen wir zusammen mit den Gästen aus China, Kuba, Thailand, Kanada, Indien und Ägypten für circa 500 Kinder im Alter von 11 – 18 Jahren unsere Workshops und Ländergruppen vor. Als Gastgeschenk überreichen wir 500 Fäden für das beliebte Fadenspiel an die Kinder.

In einem Rundgang können sich die Teilnehmer/innen die Workshops auch direkt ansehen und werden je nach Wunsch auch für die nächsten Tage entsprechend zugeordnet.
Geleitet werden diese Workshops mit unseren russischen Freunden/innen und dem Deutschrussen/innen Marina aus Düsseldorf und Natalie aus Werlte.
Judo: Hanna Milius, Basketball: Michael Stuckenberg, Volleyball: Enno Schulte, Kunst: Natalie Korfmann (alle IGS Fürstenau), Sprachanimation: Natalie Kromm (Werlte), Drei Fadenspielgruppen: 1. Robert Badi (Kampemoor), 2. Felix Mizrak, 3. Alexander Verhoeven, 4. Ronja Von der Beeke und Marleen Wilke (alle IGS Fürstenau), als Helferinnen fungieren Katja zur Lienen und Merle Ross (ebenfalls IGS Fürstenau).
Nachmittags und abends dann das Training Länder Paar Gruppen Familien u.a. „Familie wird nicht an der Anzahl der Mitglieder/innen festgemacht!“, so zum Beispiel die Länder Paar Gruppen Familie „USA/Neue Generation“ unter dem Gesichtspunkt u.a. „Schutz der indigenen Völker“, so z.B. das Recht auf eine gesunde Umwelt unter dem Ausspruch eines Indianerhäuptlings: „Wie könnt ihr die Mutter Erde verkaufen, wenn ihr sie nicht besitzt!“
Unter dem Motto „Armut ist für Niemanden da“ die LänderGruppenPaarFamilie Äthiopien/Europa unter den Gesichtspunkten „Recht auf ein Leben ohne Armut und Recht auf den Schutz gegen die Auswirkungen des Klimawandels“.
Nun ein Beispiel für diese Präsentation, nach dem Motto eines Zeitungsartikel der NOZ: "Vergebliche Hoffnng auf zwei Mahlzeiten!"

GesWorkshopchildert wird das Schicksal einer äthiopischen Familie, die aufgrund des Klimawandels und der politischen Verhältnisse aus ihrem Land fliehen muss und nun in einem Land in Europa wohnt. Äthiopien leidet unter der schlimmsten Dürre seit drei Jahrzehnten, Millionen Äthiopier verhungern. Die Vereinten Nationen schlagen Alarm, doch die Regierung verschweigt das Problem lieber! Ein Wechsel in einen anderen, nicht betroffenen Landesteil ist oftmals unmöglich und so bleibt oft nur noch die Flucht ijn ein anderes Land als Alternative.
Das Motto „Alle Kinder dieser Welt sprechen die gleiche Sprache“ wird unter anderem vertreten durch die LänderPaarGruppenFamilie Israel/Palästina unter den Schwerpunkten u.a. „Toleranz zwischen den Religionen“ und „dem Recht auf Frieden“.

Die Szenen der verschiedenen Präsentationen nicht nur der deutsch/russischen, sondern auch der anderen ausländischen Gruppen, werden zu einem Film unter diesen o.a. Motiven für verschiedene Wettbewerbe in Russland und in Deutschland zusammengefasst.

 


Die Präsentationen, ein unvergessener Höhepunkt unseres gesamten Aufenthaltes in der „Neuen Generation“.
Auf geht es zur nächsten Etappe, unserer Bootstour auf einem Uralfluss.

Ihr internationales Presseteam Natalie Korfmann, Ekaterina Kataeva und Axel Klose

 

Präsentation